Wir verwenden auf diesen Seiten Cookies für bestmögliche Funktionalität. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

SPEZIAL-SANDWICHPLATTEN

Sandwichplatten für Wärme-, Schall- und Einbruchschutz in vielen Variationen und Möglichkeiten, in Standardmaßen und spezial gefertigt, in Kombination und kommissioniert lieferbar.

Sandwichfüllungen

Verbundelement mit Alu-Dampfsperre
Format: 2500 x 1700 mm
Dicke: 24 mm
U-Wert: ca. 1,1 W/m² K
Profilsperrholz-Verbundelement
9 mm Decksperrholz in Furnierrichtung genutet
Formate: 2500 x 1700 mm, 2200 x 1100 mm
Dicke: 29 mm
Verbundelement einbruchhemmend
mit 
beidseitig 1,5 mm Alu-Einlage
Format: 2500 x 1700 mm
Dicke: 27 mm
Verbundelement schalldämmend ca. 39 dB
Format: 2500 x 1700 mm
Dicke: 32 mm
Verbundelement schalldämmend ca. 45 dB
Format: Fixmaße
Dicke: 29 mm
Kassettenfüllung
24 mm Verbundelement mit
16 mm Aufdoppelung gefräst
46 mm Verbundelement
mit beidseitig 15 mm Sperrholz fräsbar
Format: 2500 x 1700 mm

Richtlinien für Lagerung, Verarbeitung und Einbau

  1. Lagerung
    Mit Abdeckplatte unten und oben, um einseitige Feuchtigkeitsaufnahme zu verhindern. 
    Ohne schwere Flächen- oder Punktbelastung.
    Absolut plan und trocken.
    Um eine Wellenbildung der Platte auszuschließen, sind die Bandeisenumreifungen zu öffnen.

  2. Weiterverarbeitung
    Bei der Weiterverarbeitung darf maximal bis 60° C gepresst bzw. furniert werden.
    Flächenbelastung: 10 to/m²
    Vor der Verarbeitung sind Oberflächen zu "wässern", um eventuell "Kürschner" oder sonstige Fehler festzustellen.

  3. Einbaurichtlinien von Verbundelementen
    Der Einbau erfolgt analog zu den Vorschriften für Glas.

  4. Oberflächenbehandlung
    Als Empfehlung für die Oberflächenbehandlung der Sperrholzdecks hat sich folgender Aufbau seitens der Lasuren-Hersteller bewährt:
    - Grundierung
    - Zwischenbeschichtung
    - Endbeschichtung
    Bitte beachten Sie grundsätzlich die anwendungstechnischen Hinweise Ihres Farb- bzw. Lackherstellers, insbesondere bezüglich Kantenschutz, Hirnholzversiegelung, Vorbehandlung etc.

  5. Produktaufbau
    Verbundelemente mit Sperrholzdecks sollten, bedingt durch die Hygroskopizität des Werkstoffes Holz, produktionsseitig mit zwei Alu-Dampfsperren gefertigt werden. Hierdurch wird ein Feuchtestau im Element ausgeschlossen und man erhält zusätzlich ein höheres Stehvermögen sowie die beste Wärmeisolation
Ansprechpartner
Für Geschäftskunden:
Gabriele Schmidt Fachberaterin für Sandwichplatten 02661 9552 0 02661 9552 724
Renate Grün Fachberaterin für Sandwichplatten 02661 9552 35 02661 9552 735
Anna-Lena Mysliwietz Fachberaterin für Sandwichplatten 02661 9552 13 02661 9552 50